×
Barclaycard Arena AppDOWNLOAD NOW
OPEN

Event Search

-
Newsletter
Hotline
Premium
Directions
Suites
Newsletter
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 9am-6pm
Sa.: 10am-2pm

Premium Tickets

Make sure you get the best tickets for all events.

Buy now

Directions

All information about traveling by car, public transport and rail.

Directions & Parking

Suites

Book an exclusive suite for an event or a suite package.

Suite offers

Vanessa Mai

Landesweite Bekanntheit erreichte die 1992 in Aspach geborene Vanessa Mandekić im Jahr 2015 in der Jury von RTLs Dauerbrenner Deutschland sucht den Superstar. Zu diesem Zeitpunkt lagen hinter der gelernten Mediengestalterin bereits drei turbulente Jahre im Schlagerkosmos als Sängerin des Trios Wolkenfrei. 

Bei der unerwarteten Karriere Mais mit Wolkenfrei half der Zufall nach. Im Jahr 2012 mussten ihre späteren Bandkollegen Marc Fischer (Keyboards) und Stefan Kinski (Gitarre) den Abschied ihrer Sängerin aus der Band verkraften, die aus gesundheitlichen Gründen die Gruppe verließ. Fischer gelang es, Vanessa Mai zu begeistern, als neue Sängerin einzusteigen. 

Gleich die erste Single des neu formierten Trios "Jeans, T-Shirt Und Freiheit" kam beim Volk gut an. Ihr Debütalbum "Endlos Verliebt" aus dem Jahr 2014 erscheint noch im gleichen Jahr beim Majorlabel Sony. Schnell stelt sich der Rummel ein, den sich Rolladenbauer Kinski und Tennislehrer Fischer immer erträumten. Obwohl alle Blicke natürlich die ausgebildete Mediengestalterin Vanessa Mai auf sich zog. Doch die gemeinsame Freude über den neu erlangten Ruhm währte nicht lange: 2015 stieg Kinski wieder aus, um sich mehr Job und Familie zu widmen. Fischer verließ das Rampenlicht und tauschte dies gegen einen Platz hinter den Kulissen ein. Dass Vanessa Mai den Namen Wolkenfrei allein fortführte, stieß bei niemandem auf Abneigung.

Auf dem Cover des zweiten Wolkenfrei-Langspielers "Wachgeküsst" war folgerichtig auch nur noch die Sängerin zu sehen. An Selbstbewusstsein mangelte es ihr nicht: "Ich stehe hinter jedem einzelnen dieser Songs und jedem Text, jeder Zeile, jedem Wort." Das sahen auch ihre Fans so: "Wachgeküsst" kletterte 2015 auf Platz sieben der deutschen Albumcharts und landete elf Plätze weiter vorne als das Wolkenfrei-Debütalbum "Endlos Verliebt". 

Den Namen "Wolkenfrei" legte Vanessa Mai (selbst gewählter Künstlername) nach dem erneuten Erfolg ab. Ihr Solo-Album "Für Dich" konnte sogar den Erfolg des Wolkenfrei-Vorgängeralbums noch einmal toppen, kletterte bis auf Platz drei der Chartlisten und verbuchte bald Platin-Status.