×
Barclaycard Arena AppJETZT DOWNLOADEN
ÖFFNEN

Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

Bonnie Tylor
Sonntag, 27.03.2022
20:00 Uhr
Tickethotline

040/80 60 20 80

Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Bonnie Tyler

Im Jahr 1951 erblickte Gaynor Hopkins im walisischen Skewen, Neath, das vom eher rauhen Kohleabbau geprägt war, das Licht der Welt. In Kontakt mit Musik kam die später erfolgreiche Sängerin früh durch ihre fünf Geschwister und durch die Kirche, die in ihrem religiösen Elternhaus eine große Rolle einnahm. In einer Kapelle hatte die junge Bonnie Tyler dann auch ihre ersten Auftritte. Erst spät entwickelte die junge Tyler den Wunsch, sich als Sängerin der Musik zu verschreiben. Die Initialzündung war ein lokaler Talentwettbewerb 1969 bei dem sie den zweiten Platz belegte. 

 

Es folgten einige Jahre, während derer Tyler durch durch Bars und kleinere Clubs in ihrer walisischen Heimat tingelte. 1975 wird dann Talenscout Roger Bell auf Rockröhre mit der gewaltigen Stimme aufmerksam. Gemeinsam mit Tyler nimmt Bell in einem Londoner Studio ein Demoband auf. Bis zum ersten Angebot für einen Platenvertrag verging dann aber noch ein Jahr: RCA Records boten ihr den ersten Vertrag an und schlagen ihr zudem eine Namensänderung vor. Und während die erste Tyler-Single "My! My! Honeycomb" noch floppte, avancierte die zweite sowohl in Großbritannien (Top 10) als auch auf dem europäischen Festland zu einem ersten Erfolg. In den deutschen Charts klettert die nun als Bonnie Tyler auftretende Sängerin mit "Lost In France" bis auf Platz 3 der Single-Charts.

 

Ähnlich erging es Tyler auch mit ihren ersten zwei Studio-Alben: Wähend ihr Debüt "The World Starts Tonight" kaum wahrgenommen wurde, funktionierte der Nachfolger "Natural Force" umso besser für die aufstrebende Künstlerin. Die Lead-Single "It's A Heartache" schlug nicht nur in Europa, sondern auch in den USA, ein und ging später mit mehr sechs Millionen verkauften Exemplaren als eine der erfolgreichsten Singles aller Zeiten in die Geschichte ein. Dabei stand ihr Erfolg zunächst unter keinem guten Stern, denn eine Verletzung ihrer Stimmbänder zwang die Britin zu einer Operation. Den Rat ihrer Ärzt, ihre Stimme nach dem Eingriff zu schonen, missachtete Tyler allerdings. Das Ergebnis war, dass ihre Stimme nun deutlich kratziger und heißer klang als zuvor, was ihr aber diesen unverkennbaren Klang verlieh, mit dem Tyler berühmt wurde.

 

Nach ihren ersten Erfolgen folgte zu Beginn der 80er Jahre der Wechsel zu CBS Records und die Zusammenarbeit mit Produzent und Songrwriter Jim Steinman, der auch die erfolgreichste Zeit Tylers einläutete. In dieser Phase entstanden Tylers erster Welthit "Total Eclipse of the Heart" und ihr fünftes, später Platin-zertifiziertes Studio-Album "Faster Than The Speed Of Night". Nur ein Jahr später sorgt der Song "Holding Out For A Hero"m der auf dem Soundtrack des Films "Footloose" veröffentlicht wird, für Furore.