Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Newsletter
 Datenschutzbestimmungen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

170401_Ina_Müller_380x235.jpg
Ina Müller & Band
Samstag, 09.12.2017
20:00 Uhr
TicketsTicketsab 43,00 €Premiumab 159,00 €Eventloge
Tickethotline

040/80 60 20 80

Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Ina Müller

Sie ist die Powerfrau des deutschen Nordens - mit ihrem geballten Talent fegt sie wie ein Wirbelwind über die Bühnen der Republik. Ob als Entertainerin, Kabarettistin oder Sängerin, Ina Müller begeistert ihre Fans mit ihrer einnehmenden Art.

1994 macht sie auf Sylt die Bekanntschaft mit der Künstlerin Edda Schnittgard. Zusammen gründen die Frauen das Kabarett-Duo Queen Bee und machen sich rasch einen Namen.

Vom bisher Erreichten ermutigt, erklärt Ina Müller eine Herzensangelegenheit zur Chefsache: Die plattdeutsche Sprache. Durch ihre norddeutsche Herkunft bestens mit ihr vertraut, pflegt sie diesen Dialekt mit Liedern und selbst geschriebenen Texten. Das Talent bleibt dem NDR nicht verborgen: Als Moderatorin übernimmt Ina Müller das alteingesessene Radio-Format „Hör mal'n beten to“. Als Text-Sammlung der Sendung erscheint 2002 ihr Taschenbuch „Platt is nich uncool“, dem 2003 eine Hörbuch-Ausgabe folgt.

2004 veröffentlicht die Künstlerin mit „Mien Tung is keen Flokati“ ein weiteres plattdeutsches Taschenbuch. Auch als Solo-Sängerin ist sie aktiv: Ihr erstes Pop-Album ist mit „Das Große Du“ betitelt. Ina Müllers Bekannt- und Beliebtheitsgrad wächst, und so wechselt sie vom Radio- ins TV-Format und moderiert die Single-Show „Land und Liebe“, die sich zum Publikumsmagneten entwickelt.

Ende 2005 löst das Duo Queen Bee sich auf und Ina Müller konzentriert sich ausschließlich auf ihre Solo-Projekte. Es kommt zum Kontakt mit dem Erfolgs-Duo Frank Ramond und Hardy Kayser, die bereits Annett Louisan und Roger Cicero zum Karriere-Durchbruch verhalfen. Ergebnis ist das 2006 erscheinende Album „Weiblich, Ledig, 40“, das wenig später Goldstatus erreicht. Bundesweit angesetzte Konzerte sind ausverkauft und auch im Fernsehen ist Ina Müller zu dem Zeitpunkt schon eine echte Größe.

Sie ist kess, schlagfertig und nimmt kein Blatt vor den Mund. Genau diese Eigenschaften benötigt das norddeutsche Phänomen Ina Müller auch, um ihr buntes Leben meistern zu können: Sie ist Musikerin, Kabarettistin, Buchautorin und Fernsehmoderatorin.

Ihre preisgekrönte Late-Night-Show „Inas Nacht“ ist ein kultiger Klassiker des Abendprogramms im Ersten: Sie singt und schnackt - ohne zwischenmenschliche und musikalische Berührungsängste - mit ihren Gästen. In den weiteren Jahren folgen mit „Liebe Macht Taub“, „Die Schallplatte – nied opleggt“, „Das wär dein Lied gewesen“ und „LIVE“ weitere musikalische Werke, die allesamt große Erfolge werden.

2013 veröffentlicht Ina Müller das Album „48“. Ina Müller singt auf dem Album von ihrer Jugend mit ihren vier Schwestern - dem „Zank und Zoff in 'nem Dreibettzimmer“ und dem Motto „alle für eine und jede für sich“. Sie thematisiert Liebe, Lust und Sehnsucht. Für „48“ erhält die Künstlerin im Jahr 2014 den begehrten Echo in der Kategorie „Künstlerin Rock/Pop national“.