Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Newsletter
 Datenschutzbestimmungen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

170118_JamesBlunt_380x235.jpg

Kein Termin vorhanden

Tickethotline

040/80 60 20 80

Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

James Blunt

Schon als Kind spielte James Blunt, der als James Hillier Blount geboren wurde, Gitarre und schrieb erste Songs. Obwohl er nach der Schule ein Stipendium von der Britischen Armee bekam, Luftfahrttechnik und Soziologie studierte und später sechs Jahre bei der Armee diente, blieb er der Musik immer treu. Während seiner Zeit bei der Armee nahm er Demobänder auf, die schließlich der Ex-4 Non Blondes-Sängerin und Songschreiberin Linda Perry zu Ohren kamen. Bald darauf bekam James Blunt einen Plattenvertrag und schied aus der Armee aus, um sich ganz seiner Musikkarriere zu widmen.

2003 erschien dann sein Debütalbum „Back To Bedlam“. Der Song „High“ wurde für unterschiedliche Werbespots verwendet und verschaffte Blunt einen hohen Bekanntheitsgrad.

Der endgültige Durchbruch folgte 2005 mit „You're Beautiful“. Der Song  machte James Blunt über Nacht zum Weltstar. In zehn Ländern – darunter Großbritannien und die USA – erreichte der Hit die Topplatzierung. Seither ist James Blunt ein großer Name im internationalen Musikzirkus. Blunt kann machen, was er will: Genau die Musik, die ihm gefällt. Der Ausnahmekünstler konzentriert sich auf sein Songwriting, und es ihm relativ egal, was die Kritiker von ihm halten.

Seine einzigartige Stimme sorgt ebenso für Gänsehaut wie die Arrangements des Songwriters. Dass er nur melancholische Schmusesongs könne, hat er spätestens seit seiner Platte „Some Kind Of Trouble" widerlegt.

Für „Moon Landing" arbeitete James Blunt  mit den Leuten zusammen, die sein Debütalbum „Back To Bedlam" zu solch einem Meisterwerk produziert hatten. Und so ist das Werk hundertprozentig James Blunt und hundertprozentig gut, was auch die erste Single „Bonfire Heart" beweist.