×
Barclaycard Arena AppJETZT DOWNLOADEN
ÖFFNEN

Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

40 Bäume waren erst der Anfang – Fame Forest entsteht in Schnelsen

geschrieben am 01. November 2019

Der Blick auf den Berg von bereitliegenden Spaten, Eimern und weiteren Gartengeräten konnte die Gäste bei der Eröffnung des Fame Forest am Mittwoch nicht in ihrem Elan stoppen. Bei traumhaftem Herbstwetter brachten Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie, Smudo von den Fantastischen Vier und Steve Schwenkglenks, Geschäftsführer der Hamburger Barclaycard Arena, die ersten von 40 Bäumen an diesem Tag auf dem Gelände des Fame Forests in Schnelsen in die Erde.

 

Mit ihrem Eifer waren die Drei nicht allein: Unterstützung erhielten sie von weiteren Ehrengästen, die ebenfalls zur Schaufel griffen und halfen, den Fame Forest im Hamburger Norden entstehen zu lassen. Unter den Gästen waren Popstar Sasha, Rolf Clausen und Stefan Gwildis von den Söhnen Hamburgs, Nathalie Leroy (Geschäftsführerin HAMBURG WASSER), Jan Schierhorn, (Gründer des gemeinnützigen Projektes Das Geld hängt an den Bäumen) sowie Tobias Grieß (Geschäftsführer Barclaycard).

 

Die Idee des Fame Forest entstand im Zusammenspiel zwischen der Anschutz Entertainment Group, die in Hamburg die Barclaycard Arena betreiben und Jan Schierhorn, Initiator von Das Geld hängt an den Bäumen, in den zurückliegenden sechs Monaten. In Zukunft wird auf der Fläche des Fame Forest jedem/r Künstler*in, der/die in der Barclaycard Arena auftritt, ein Baum auf dem von HAMBURG WASSER zur Verfügung gestellten Gelände in Schnelsen gepflanzt. Jedes der Holzgewächse erhält zudem ein Schild mit dem Namen des Künstlers. Zusätzlich werden Nisthilfen für Insekten, sowie Wildblumenwiesen unter den Bäumen angelegt und Bienenstöcke aufgestellt, die zukünftig zusammen einen ökologisch perfekt funktionierenden Kreislauf bilden.

 

Für jede übernommene Baumpatenschaft wird der/m Künstler*in ein individuelles Zertifikat mit den exakten geographischen Koordinaten des Baums übergeben. Die in die Erde gebrachten 40 Bäume bildeten dabei nur den Anfang, denn nach der durchweg positiven Resonanz wird der Fame Forest zukünftig auf mehreren Flächen des Kooperationspartners HAMBURG WASSER wachsen.

Print This Page