Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Newsletter
 Datenschutzbestimmungen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

O2 World Hamburg geht weiter "grüne Wege": Neue Wärmepumpe spart jährlich 1.000 Megawattstunden Energie und Heizkosten

geschrieben am 31. Januar 2012
o2World_HH300.jpg

Die O2 World Hamburg sucht wie alle Arenen der Anschutz Entertainment Group ständig nach Möglichkeiten, Energie zu sparen und damit die Umwelt zu schonen. Eine neue Wärmepumpe wird zukünftig für einen erheblich geringeren Energieverbrauch sorgen. Diese Pumpe wurde jetzt von HOCHTIEF Energy Management in der O2 World Hamburg installiert und in Betrieb genommen.

Die Pumpe wandelt die Abwärme der Eiskälteanlage in nutzbare Heizwärme um, verbraucht dadurch weniger Energie und trägt so deutlich zur Senkung der Heizkosten bei. Pro Betriebsjahr werden durch die Wärmepumpe etwa 1.000 MW/h Strom eingespart. Das entspricht dem Jahresverbrauch von bis zu 50 Einfamilienhäusern.

„Wir entlasten die Umwelt und optimieren gleichzeitig unsere Kosten", erklärte Uwe Frommhold, Geschäftsführer der O2 World Hamburg. „Unseren Energieverbrauch und damit die auch die Kosten  mit Hilfe der Wärmepumpe von HOCHTIEF Energy Management um zehn Prozent senken zu können, ist ein großer Schritt in eine grünere Zukunft."

Bei der Wärmepumpe handelt es sich um einen einstufigen Kolbenkompressor. Dieser verdichtet das Kältemittel, welches für die Kühlung der Eisanlage verwendet wird. Die Anlage wird elektrisch angetrieben und erzeugt bei dieser Verdichtung eine Heizleistung von bis zu ca. 240 Kilowatt, die in das Heizungsnetz der Arena eingespeist wird.

Diese Wärme wurde bisher als Verlust bei der Kälteerzeugung an die Umwelt abgegeben. Da die Arena aufgrund ihrer Größe fast immer einen Heizungsbedarf aufweist, kann auf diesem Wege die Umwelt entlastet werden. Die Anlage kann immer dann sinnvoll betrieben werden, wenn die Kälte für die Arena benötigt wird. Dies ist in ca. 5.000 Stunden pro Jahr der Fall.

Bereits seit Eröffnung der Arena im Jahr 2002 sorgt HOCHTIEF Facility Management für den störungsfreien technischen Betrieb der Gebäudetechnik in der O2 World Hamburg und bereitet unter anderem die 1.800 Quadratmeter große Eisfläche bei den Heimspielen der Hamburg Freezers.

Print This Page