Eventsuche - einfach schneller zum Ziel

-
Newsletter
Hotline
Premium
Anfahrt
Logen
Newsletter
 Datenschutzbestimmungen
Ticket-Hotline
040/80 60 20 80

 
Mo. - Fr.: 09-18 Uhr
Sa.: 10-14 Uhr

Premium Tickets

Sichern Sie sich schnell die besten Tickets für alle Events.

Jetzt kaufen

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise mit PKW, Nahverkehr und Bahn.

Anfahrt & Parken

Logen

Erleben Sie Events in einem besonderen Ambiente.

Logenangebote

Zum 15. Geburtstag bietet Barclaycard Arena kostenfreies WLAN für alle Besucher

geschrieben am 07. November 2017
171107_15_Jahre_BCA_200x124.jpg

Egal, ob Besucher der Barclaycard Arena Hamburg Videos vom Konzert der Lieblingsband teilen wollen oder Bilder an Freunde in aller Welt senden möchten. Das alles ist in der Hamburger Arena jetzt problem- und kostenlos möglich.

Rechtzeitig zum 15.Geburtstag der Multifunktionsarena bietet diese ihren Besuchern bei allen Events kostenfreien Zugang zum Internet. Um diesen Service zu ermöglichen, wurden in den zurückliegenden Monaten mehr als 220 WLAN-Hotspots der neuesten Generation verbaut und über 8.900 Meter Glasfaserkabel verlegt. Das neu installierte WLAN deckt eine Fläche von 40.000 m² - das entspricht 5,6 Fußballfeldern - ab. Insgesamt wurde eine siebenstellige Summe in den Ausbau des Netzwerks investiert.
 

Neues WLAN deckt Fläche von mehr als 5 Fußballfeldern ab

„Mit der neu installierten Technik für unser WLAN-Netzwerk möchten wir die Erwartungen an eine hochmoderne und innovative Multifunktionsarena erfüllen“, erklärt Steve Schwenkglenks, General Manager der Barclaycard Arena.

 

Um das hochkomplexe Thema WLAN für eine Arena in dieser Größe umsetzen zu können, arbeitete die Barclaycard Arena mit den Unternehmen arxes-tolina GmbH und Cisco, mit ihrer Connected Stadium Wi-Fi-Lösung,  zusammen, die die WLAN-Zugangspunkte sukzessive ausgebaut haben und nun eine theoretische Kapazität für 20.000 Besucher bieten. Diese können ihre Erlebnisse und Eindrücke nun mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/Sekunde mit Freunden und Familie teilen.

 

Auch wenn Schwenkglenks sich als klassischer Konzertbesucher sieht, der dem Künstler auf der Bühne folgt und sein Handy in der Tasche lässt, weiß er um die Wichtigkeit der technologischen Fortentwicklung. "Für viele Besucher gehört es einfach dazu ihre Erlebnisse zeitgleich mit anderen zu teilen und dem wollen wir natürlich Rechnung tragen. Angesichts der technischen Grenzen des normalen Mobilfunkempfangs in Stadien und Arenen, kann hier aber nur ein hochleistungsfähiges WLAN Abhilfe schaffen", sagt er.

 

Die aufwendige Entwicklung der WiFi Infrastruktur in der Barclaycard Arena ist Teil eines europäischen IT Projekts der Anschutz Entertainment Group (AEG) zu der u.a. auch die Arenen The O2 in London und die Mercedes-Benz Arena in Berlin gehören.


Stabiler Internetzugang für bis zu 20.000 Nutzer

„Die Installation des WLAN Netzes in unserer Arena ist extrem aufwendig und nicht mit  einem privaten Internetzugang zu vergleichen. Für die flächendeckende Ausleuchtung des Innenraums wird ein sogenanntes High-Density-Wi-Fi benötigt, das es ermöglicht, vielen Nutzern auf engem Raum einen stabilen Zugang anzubieten. Ob im Umlauf, dem Innenraum oder in unseren Eventlogen, wir haben den Anspruch, überall in der Arena ein stabiles Signal anbieten zu können“,  so IT-Manager Russel Frantz.


15 Jahre  jung und weltweit eine der Top-3-Arenen

Neben dem neuen WLAN feiert die Barclaycard Arena in diesen Tagen auch ihren Geburtstag. Vor 15 Jahren, am 8. November 2002, wurde die Hamburger Institution nach einer Bauzeit von nur 16 Monaten und Investitionen in Höhe von 83 Millionen Euro eröffnet. In über 2.000 Veranstaltungen jubelten, lachten und fieberten mehr als 16 Millionen Gäste in der Arena mit ihren Stars und Helden mit. Dass die Hamburger Arena ihren 15 Jahren zum Trotz längst nicht zum alten Eisen gehört, unterstreicht eine kürzlich veröffentlichte Liste des US-Fachmagazins Billboard. Unter allen Arenen weltweit belegte die Hamburger in der Saison 2016/17 den 3.Rang. Herangezogen wurden dabei die von November 2016 bis Juli 2017 verkauften Tickets aller Arenen weltweit mit einer Kapazität von 10.000 bis 15.000 Plätzen.

Print This Page